Logo witzemann+fritz

Dosenkiller

Restentleerte Spraydosen können noch unter Druck stehen und stellen eine Explosionsgefahr dar. Damit sind sie ein Sicherheits- und Brandrisiko in vielen Gewerbe- und Industriebetrieben und verursachen erhöhten Aufwand bei der Lagerung im Betrieb und vor der Entsorgung zur Wiederverwertung.

 

Der Dosenkiller hilft Ihnen mit einem Schlag Kosten und

Aufwand einzusparen.

 

 

Beschreibung

Mit dem patentierten* Dosenkiller machen Sie restentleerte, aber noch unter Druck stehende und FCKW-freie Spraydosen mit durchschlagendem Erfolg innerhalb einer Sekunde drucklos. Eine saubere und funkenfreie Öffnung der Dose ist durch das isolierte Dosenkillermaterial garantiert.

 

Stabile Ausführung

Masse 33 x 13 x 9 cm

Gewich ca. 3 kg

Dosen-Durchmesser max. 6,5 cm

 

Ihre Vorteile

  • Druckfreie Dose innert Sekunden
  • Einfache Handhabung
  • Kein Verletzungsrisiko
  • TÜV-geprüfte Sicherheit
  • Keine explosionsgesicherte Lagerung der „gekillten“ Spraydosen mehr nötig
  • Brandgefahr wird deutlich reduziert
  • Verringerte Entsorgungskosten der leeren Gebinde
  • Begutachtet durch das österr. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft BMLFUW

Aktionspreis

Euro 162,– /Stk*

Versandkostenfrei in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

* Nettopreis exkl. der gesetzlichen MwSt

 

 




FAQ - häufig gestellte Fragen

Welchen Vorteil hat die Verwendung des Dosenkillers?

Verbrauchte Spraydosen bis 70 mm Durchmesser können damit sicher und gefahrlos aufgestochen werden und sind danach verlässlich drucklos.

 

Warum sollen leere Sprühdosen überhaupt aufgestochen werden?

Leere, aber nicht aufgestochene Spraydosen stellen eine hohe Brandlast dar, weil der Druckgasbehälter bei Erhitzung explodieren kann. Nicht gelochte Sprühdosen sollten daher in speziellen, gegen Brand und Explosion geschützten Lagerräumen oder Lagerbehältern gesammelt und aufbewahrt werden, bis ordentlich entsorgt werden können.

Eine gelochte / aufgestochene Sprühdose hat dieses Explosionsrisiko nicht mehr und kann wir jedes andere leere Gebinde gelagert werden. Die Zwischenlagerung in Ihrer Betriebsstätte wird einfacher und Sie sparen sich Kosten für teure Lagerschränke. Ebenso kann die Weiterbehandlung der Spraydosen durch Ihren befugten Entsorgungspartner einfacher und kostengünstiger werden, da auch hier die Explosionsgefahr gebannt ist.

 

Ist es nicht viel günstiger, die Sprühdosen mit einer Axt oder einem Hammer aufzuschlagen?

Nein, denn die Arbeitssicherheit mit einer Axt oder einem Schraubenzieher ist nicht gegeben. Neben der mechanischen Verletzungsgefahr kann es auch zu Funkenschlag und Explosion kommen.

 

Für wen ist der Dosenkiller ein sinnvolles Werkzeug bzw. eine Arbeitshilfe?

Der Dosenkiller ist das optimale Werkzeug für Alle, bei denen regelmäßig leere Spraydosen anfallen und die diese zwischenlagern müssen. Zum Beispiel für Kfz-Werkstätten, Autospenglereien, Mechanische Werkstätten, Instandhaltungswerkstätten, Tischlerleien, Fensterbauer, Baugeschäfte, Friseure, ...

 

Eignet sich der Dosenkiller auch für Farbspraydosen?

Ja. Der maximale Durchmesser einer Farbsprühdose, die in den Dosenkiller hineinpasst, ist 70 mm.

 

Ist der Dosenkiller sicher?

Ja, die Gebrauchswertprüfung des TÜV-Austria bestätigt das.

 

hat der Dosenkiller eine CE-Kennzeichnung oder eine EU-Konformitätserklärung?

Nein, der Dosenkiller ist nicht CE gekennzeichnet, weil er ein Handwerkzeug ist und dafür eine CE-Kennzeichnung sogar unzulässig wäre.

 

Dürfen auch nicht-FCKW-freie Spraydosen aufgestochen werden?

Sofern die Verwendung von FCKW noch als Treibgas in Sprühdosen erlaubt ist, dürfen auch die verbrauchten Druckgasgebinde aufgestochen werden. Beim Aufstechen werden dieselben Stoffe freigesetzt wie beim erlaubten und normalen Gebrauch der Sprühdosen.

 

Dürfen aufgestochene Sprühdosen als normales Altmetall entsorgt werden oder gelten sie als Sonderabfall?

Das hängt ganz und gar ab vom Inhalt der Spraydosen und dem an Ort und Stelle geltenden Abfallrecht. Sprechen Sie mit Ihrem Entsorgungspartner.

 

Darf jede Sprühdose bedenkenlos aufgestochen werden?

Nein, das hängt vom ursprünglichen Inhalt ab. Es gelten beim Aufstechen zumindest dieselben Sicherheitsregeln und Sicherheitsvorkehrungen wie beim normalen Gebrauch der Sprühdose.

 

Ist es überhaupt zulässig, dass Spraydosen aufgestochen werden, weil dabei doch Treibgase entweichen?

beim Aufstechen entweichen dieselben Stoffe wie beim normalen Gebrauch der Sprühdosen. Daher ist das Aufstechen zulässig. Es ist jedoch auf eine gute Belüftung des Arbeitsraums zu achten. Die Gebrauchsanleitung für den Dosenkiller ist unbedingt zu beachten.

 

leere Druckgasverpackungen (Spraydosen) gelten als Abfall. Darf dieser Abfall überhaupt mit dem Dosenkiller behandelt (aufgestochen) werden?

Die Behandlung von im eigenen Betrieb anfallenden Abfällen ist erlaubnisfrei. Das bestätigt das BMLFUW österreichische Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in einem Schreiben vom 10.7.2017, Seite 3, „….es besteht formal keine Erlaubnispflicht.“

 

Dürfen Gebinde aufgestochen werden, bei welchen zwar das Treibmittel verbraucht ist, die aber noch Restmengen des Füllstoffs enthalten?

Nur dann, wenn sichergestellt wird, dass die Füllstoffe nicht unkontrolliert freigesetzt werden und dadurch die Umwelt verschmutzen. Es ist also sicherzustellen, dass ein mögliches Entweichen der Füllstoffe aufgefangen wird. Weiters sind dieselben Sicherheits-vorkehrungen zu treffen, wie bei der normalen Verwendung der Spraydose.

 

Wo kann der Dosenkiller bezogen / gekauft werden?

Der Verkauf erfolgt direkt vom Hersteller, der Firma Witzemann + Fritz GmbH.

 

Kann ich den Dosenkiller auch als Privatperson kaufen?

Der Verkauf erfolgt nur an Unternehmen.

 

Tags:

Arbeitssicherheit, Werkstatt, Dose, Spraydosen entsorgen, Spraydose Sondermüll, Spraydose Mülltrennung, Sondermüll vermeiden, Sprühdose, Sicher, Entlüften, Lagerkosten sparen, Lagerung, Sicherheit, Explosionsgefahr, geringe, Entsorgungskosten, Kosten einsparen, Verletzungsgefahr senken, Brandlast reduzieren, Arbeitssicherheit, Betriebssicherheit, Brandgefahr eindämmen, minimieren, reduzieren, Sprühdosen entsorgen, Spraydosen recyceln, Spraydosen lochen, Lackdosen, Farbdosen, Bremsenreiniger, Druckgasbehälter, Sonderabfall, Sondermüll, Altmetall, Recycling, Druckgasgebinde, Lackierbedarf, Malerbedarf

Hauptmenü